Die PORR Infrastruktur Abteilung Grundbau stellt Baugrubensicherung STAR 22 her

Auf dem ehemaligen Betriebsgelände der  Firma Waagner-Biro im 22. Wiener Gemeindebezirk entsteht auf 11.500 m² ein multifunktionales Stadtteilzentrum, welches ein Studentenheim, ein Pflegeheim, einen Kindergarten, Büros und Wohnungen, Gastronomiebetriebe und Verbrauchermärkte beheimaten wird.

Die PORR Infrastruktur Abteilung Grundbau wurde mit der Ausführung der dort notwendigen Baugrubensicherungen beauftragt. Die zur Ausführung gekommenen Verfahren umfassten Sicherungen mittels Spundwandverbauten, Schmalwänden und der Herstellung einer 80 cm starken Schlitzwand. Die Schlitzwand dient dabei nicht nur der Baugrubensicherung des Bauteils C sondern ist auch fester Bestandteil der zukünftigen Kellerabteile, Lager- und Technikräume. Hierzu wurden 4.000 m² einer 80 cm starken Schlitzwand bis in eine Tiefe von rd. 20 m abgeteuft. Eingebunden in den tonigen, schluffigen Stauer, dem sogenannten Wiener Tegel, stellt die Baugrubensicherung eine dichte und sichere Umschließung für sämtliche nachfolgenden Gewerke dar. Um die Verformungen der Schlitzwand während der Aushubarbeiten und sich stetig ändernder Belastungszustände so gering wie möglich zu halten, wurden 2.000 m Anker des Typs GEWI Stabanker verbaut. Weiters wurden in den Ecken der Baugrube Stahlaussteifungen angebracht, welche mit den in den Rost einbetonierten Schweißgründen verbunden wurden.

Sämtliche für die Ausführung der Baugrubensicherung notwendigen Leistungen –  von der Schlitzwand- und Ankerherstellung bis hin zu Stahlaussteifungen – wurden durch konzerneigene Ressourcen abgewickelt. Die fertiggestellte Baugrube ist ein weiteres Beispiel für die perfekte Nutzung konzerninterner Leistungen in Bezug auf Abwicklung, Qualität und Kundenzufriedenheit.

(Bild: PORR)

Diese Website benötigt Javascript um die Inhalte korrekt anzuzeigen. Bitte aktivieren Sie es in Ihrem Browser!

This website requires Javascript to run correctly. Please activate it in your browser!