Karl-Heinz Strauss, CEO

Sehr geehrte Damen und Herren,
geschätzte Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner,


ich darf Sie auf eine Reise durch die World of PORR einladen. In dieser Ausgabe zeigen wir Ihnen, was unser Unternehmen aktuell leistet. Schauen Sie hinter unsere Bauprojekte und erfahren Sie von unseren Expertinnen und Experten interessante Informationen und faszinierende Fakten.
 
Nachdem die PORR an der Errichtung des Wiener Hauptbahnhofs und des Quartier Belvedere Central maßgeblich beteiligt war, sorgt sie mit THE ICON VIENNA für eine weitere Aufwertung des Stadtviertels. In Niederösterreich konnte die Sanierung der Südosttangente trotz schwieriger Bedingungen zu den geforderten Qualitätskriterien umgesetzt werden. In Linz hat die PORR die Altlastensanierung der Kokerei durchgeführt. In Salzburg fügt sich das von der PORR errichtete Seniorenwohnheim Puch in die Natur ein. Die Reise durch die World of PORR geht weiter nach Tschechien, wo die PORR die zweite Etappe bei der Errichtung der Lagerhalle Budweiser geschafft hat. Durch den Ausbau des Kraftwerks Gurtnellen in der Schweiz werden jetzt 7.000 Haushalte mit Energie versorgt. In Deutschland kommt beim Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8, dem größten Schienenprojekt, das von der PORR patentierte Feste-Fahrbahn-System Slab Track Austria zum Einsatz. Im Zuge der Arbeiten am Emscher Abwasserkanal stellte die PORR im Tunnel- und Ingenieurbau ihre Qualitäten auf engstem Raum unter Beweis. Weiter geht es nach Norwegen: Am Polarkreis baut die PORR an einem spektakulären Tunnel- und Straßenbauprojekt an der Westflanke des Berges Liafjellet.

In den Updates lesen Sie unter anderem über den geplanten Umbau des Universitätsklinikums St. Pölten oder den Vortriebsbeginn in der Weströhre des Boßlertunnels in Deutschland. Neuigkeiten gibt es zu insgesamt 28 spannenden Projekten – vom Wohn- bis zum Kraftwerksbau, von der Auftragserteilung über den Spatenstich bis zur Gleichenfeier.

Erfolgreich und konsequent haben wir auch die Strategie des intelligenten Wachstums fortgesetzt. Mit der Akquisition der Oevermann GmbH, der FRANKI Grundbau GmbH und Co. KG, H+E Haustechnik und Elektro GmbH sowie der Hinteregger Gruppe im Jahr 2017 haben wir unsere Position als Full-Service-Provider ausgebaut. 2018 steht im Zeichen der Integration der Unternehmen, schon jetzt zeigt sich eine erfolgreiche Entwicklung: Unter dem Dach der PORR haben die beiden Töchter FRANKI und Stump ein Pilotprojekt zur Tragfähigkeitsermittlung von Pfählen im Spezialtiefbau umgesetzt. Und in Stuttgart erfolgte der Durchschlag des Fildertunnels – gemeinsam mit unseren Kolleginnen und Kollegen von Hinteregger.

Zahlreiche Projekte bereichern also die intelligent wachsende Welt der PORR. Das zeigt das Ergebnis des dritten Quartals. Der Auftragsbestand erreichte mit EUR 5.808 Mio. und einem Zuwachs von 12,1 % ein Allzeit-Hoch. Noch stärker stieg der Auftragseingang, der mit EUR 4.347 Mio. um 28,2 % über dem Vorjahr lag. Die Produktionsleistung konnten wir um 19,9 % auf EUR 3.343 Mio. steigern. Für das Gesamtjahr 2017 erwarten wir ein Ergebnis, das trotz stark wachsender Produktionsleistung etwas unter dem Vorjahreswert liegen wird. Ursache dafür sind Integrationskosten, die auf den raschen Ausbau der Marktposition in Deutschland und einmalige Logistik-Mehrkosten in Katar zurückzuführen sind. Aber wir haben in diesem Jahr die Basis für die Fortsetzung unseres Wachstumskurses weiter gestärkt. Für die kommenden Jahre ist die PORR optimal aufgestellt.

Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß auf Ihrer Reise durch die World of PORR und alles Gute, Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und Erfolg fürs neue Jahr.

Herzlichst,
Ihr Karl-Heinz Strauss
CEO

Karl-Heinz Strauss, CEO (Bild: PORR AG)

Diese Website benötigt Javascript um die Inhalte korrekt anzuzeigen. Bitte aktivieren Sie es in Ihrem Browser!

This website requires Javascript to run correctly. Please activate it in your browser!