Büroareal Spreespeicher Berlin-Kreuzberg

Großprojekt in Berlin für die PORR

Jürgen Maikisch

Innerhalb der nächsten zwei Jahre wird am Spreeufer in Berlin ein neues Büroareal gebaut. (Bild: Cuvrystraße 50-51 Berlin GmbH)

Projektdaten

Auftraggeber Cuvrystraße 50-51 Berlin GmbH
Auftragnehmer Großprojekte Hochbau BU1 unter der Firmherrschaft der PORR Deutschland GmbH
Projektart Hochbau . Büro
Architekt nps tchoban voss GmbH & Co KG
Leistungsumfang Generalunternehmerarbeiten für die Errichtung von vier Gebäuden mit Büro- und Handelsflächen sowie die Errichtung einer Tiefgarage mit 163 Stellplätzen
Bruttogeschossfläche 31.659 m²
Baubeginn Jänner 2018
Bauende Jänner 2020
Land Deutschland

Die PORR . Großprojekte Hochbau der BU1 unter der PORR Deutschland GmbH hat erneut einen Auftrag in Berlin erhalten: Das Projekt „Neue Spreespeicher“ im Bezirk Kreuzberg wird sechs Gebäude mit Büro- und Handelsflächen umfassen.

Den Auftrag erteilte die Cuvrystraße 50-51 Berlin GmbH. Er beinhaltet die Generalunternehmerleistungen mit Ausführungsplanung. Der zurzeit beauftragte Leistungsumfang besteht aus vier Gebäuden und einer Tiefgarage mit 163 Stellplätzen, die über das gesamte Grundstück reicht. Die Auftragssumme beläuft sich derzeit auf rund EUR 46 Mio. netto.

Die Entscheidung über den Bau der beiden weiteren Gebäude wird nach Erhalt der Baugenehmigung, voraussichtlich im Jänner 2018, fallen. Sollte die PORR auch diesen Zuschlag erhalten sowie auch jenen für die Innenausbauarbeiten, hat das Projekt ein Volumen von über EUR 80 Mio. netto.

Die Ausführungsdauer von 24 Monaten setzt eine straffe Logistik und durchdachte Baustelleneinrichtung voraus. Die Gebäude werden in einem sensiblen Bereich direkt am Spreeufer an das historische Umfeld angepasst und sind bereits an einen Mieter vergeben.

Diese Website benötigt Javascript um die Inhalte korrekt anzuzeigen. Bitte aktivieren Sie es in Ihrem Browser!

This website requires Javascript to run correctly. Please activate it in your browser!