Sanierung A2 Südautobahn

Erneuerung von 280.000 m² Fahrbahnfläche

Harald Schön

Die Sanierungsarbeiten der A2 Südautobahn sollen bis 2020 abgeschlossen werden. (Bild: PORR AG)

Die PORR Bau GmbH, Niederösterreich, erneuert im Auftrag der ASFINAG gemeinsam mit der Niederlassung Steiermark bis 2020 einen 14,3 km langen Autobahnabschnitt zwischen Grimmenstein und Aspang auf der A2. Der Auftragswert liegt bei EUR 30 Mio.

Im Sanierungsbereich werden beide Richtungsfahrbahnen auf einer Fläche von 280.000 m² komplett erneuert, zusätzlich werden in diesem Bereich Brücken und die Einhausung Königsberg instandgesetzt. Die insgesamt 25 Brücken werden neu abgedichtet und mit neuen Randbalken versehen. In der Einhausung Königsberg erfolgen eine umfangreiche Betoninstandsetzung der Tunnelinnenschale und eine Erneuerung der Tunnelbeschichtung. Zusätzlich werden mehrere Kilometer Lärmschutzwand auf beiden Richtungsfahrbahnen erneuert bzw. saniert.
Der Auftrag umfasst weiters die Erneuerungen der Rampen und des Zubringers der Hauptanschlussstelle Edlitz mit den Brückenobjekten A2.R10, A2.R11 und A2.R12. Außerdem beinhaltet das Projekt die Renovierung der Rampen und des Zubringers der Hauptanschlussstelle Krumbach.

Projektdaten

Auftraggeber ASFINAG
Auftragnehmer PORR Bau GmbH . NL Niederösterreich und NL Steiermark
Projektart Infrastruktur . Verkehrswegebau
Leistungsumfang Erneuerung eines 14,3 km langen Autobahnabschnitts der A2
Baubeginn 2018
Bauende 2020
Land Österreich

Diese Website benötigt Javascript um die Inhalte korrekt anzuzeigen. Bitte aktivieren Sie es in Ihrem Browser!

This website requires Javascript to run correctly. Please activate it in your browser!